Folgen Sie uns!
  • www.facebook.com/bbqsinglemasters/

Rita Zingg wird Schweizer Grill-Champion

September 3, 2018

In Wil SG fand am Samstag, 1. September, der Finaltag der Bell BBQ Single Masters statt (Hier geht's zur Rangliste). Nach zwei 2. Plätzen in den Vorjahren schaffte Rita Zingg aus Hinterkappelen BE den Sprung an die Spitze. Die Bernerin gewann den Final vor Daniel Keller (Deitingen) und Reto Kaiser (Heiligkreuz). Rita Zingg gewann damit nicht nur die Schweizer Einzelgrill-Meisterschaft, sondern auch eine einmalige BBQ-Reise in die USA im Wert von 7500 Franken. Insgesamt 14 Vorausscheidungsanlässen in elf verschiedenen Kantonen mit über 450 Teilnehmerinnen und Teilnehmern, dazu sechs Halbfinalserien – all das lag hinter den sechs Finalisten und drei Finalistinnen der Bell BBQ Single Masters, als diese am Samstag Nachmittag gegen 16 Uhr zum alles entscheidenden Finaldurchgang der Schweizer Einzelgrill-Meisterschaft antraten.Die Herausforderung bei nasskalter Witterung war gross: Es galt innert 25 Minuten Marinier- und 25 Minuten Grillzeit ein Menü zu kreieren mit der Vorgabe «Surf & Turf vom Flank Steak und Black Tiger-Riesencrevetten mitsamt Gemüsevariation in Grün-Rot-Weiss». Auf die total neun Gerichte wartete schon die Jury der Swiss Barbecue Association. Und diese war sich letztlich einig: Ein Menü stellte alle anderen in den Schatten. Mit dem Spitzenwert von 97,2 Punkten ging der Sieg letztlich an Rita Zingg. Und keiner der Teilnehmer und Zuschauer mochten der Hinterkappelerin den Sieg nicht gönnen – hatte sie doch in den Vorjahren den Titel als Zweitplatzierte zwei Mal nur knapp verpasst.Umso grösser war ihre Freude über den Sieg und die BBQ-Reise in die USA, die sie mit ihrem Spitzenmenü gewann. Der Check wurde ihr von Micha Roth von Bell persönlich überreicht. Neben Rita Zingg standen auf dem Podest auch Reto Kaiser als Dritter und Daniel Keller als Zweiter – und Letzterer war Teil der zweiten grossen Geschichte an diesem denkwürdigen Grill-Samstag. Denn Daniel Keller entschied letztlich das «Grill-Duell» gegen seine Frau Claudia, die am 1. September Geburtstag hatte und als ebenfalls für den Finaldurchgang qualifizierte Grillchefin den 4. Schlussrang erreichte.Der Finaldurchgang 2018 war ein würdiger Schlusspunkt unter eine ereignisreiche Saison 2018, die den Bell BBQ Single Masters Rekorde auf allen Ebenen bescherte. Nie zuvor hatten so viele Teilnehmer mitgewirkt, und nie zuvor war das Niveau der abgegebenen Menüs so hoch wie in diesem Jahr. Darüber waren sich alle Beteiligten einig.

 

 

 

 

 

Starke Ostschweizer Teams an den Bell BBQ Schweizer Meisterschaften SBA 2018

 
In Wil SG fand am Sonntag, 2. September, der Finaltag der Bell BBQ Schweizer Meisterschaft 2018 SBA statt. An den spektakulären Wettkämpfen der Profi- und Amateur-Teams gaben die Grillchefs aus der Ostschweiz an ihrem «Heimspiel» in Wil SG den Ton an. Die Chläggi-Bruzzler aus Löhningen SH gewannen die Gesamtwertung bei den Profis, das Fireball BBQ Team aus Eschenbach SG diejenige bei den Amateuren.
 
 

 

Das grösste Schweizer Grillspektakel, die nationalen Meisterschaften im Rahmen der Bell BBQ Masters Series, endeten bei den Team-Wettbewerben mit «Heimsiegen». Ganz offenbar waren die Teams aus der Ostschweiz an den Finaltagen in Wil SG besonders gut in Form, denn sowohl bei den Profis wie auch bei den Amateuren jubelten am Schluss die Grillchefs, die keine lange Anfahrt hatten.

Bei den Profis, im prestigeträchtigsten Wettbewerb, ging der Titel in der Gesamtwertung an die Chläggi-Bruzzler aus Löhningen SH. Vor allem bei der Königsdisziplin, dem Beef Brisket mit Sellerie, sorgten die Schaffhauser um die beiden auch international schon zu Ehren gekommenen Grill-Spezialisten Peter Brägger und Philipp Glauser für den letztlich geringen Abstand zum Zweitplatzierten Attinger’s BBQ Team (Bischofszell TG). Platz 3 bei den Profis ging in den Kanton Aargau, zu Los Grillos aus Bremgarten, dem Team, das 2016 die Team-Wertung bei den Profis für sich entscheiden konnte.

Bei den Amateuren gab es einen überlegenen Sieg für das Fireball BBQ Team aus Eschenbach SG. Drei Gerichte (bei den Profis waren es fünf) mussten die Amateur-Teams den Juroren überreichen – und gleich zwei Mal war das Menü der Eschenbacher das beste, was zum überlegenen Gesamtsieg reichte. Platz 2 ging ebenfalls an ein St. Galler Team – die Smokey Eyes aus St. Gallen, die für sich beanspruchen können, den wichtigsten Gang (Beef Brisket mit Sellerie) gewonnen zu haben. Den dritten Rang bei den Amateuren sicherte sich in der Gesamtwertung das Grill’s a BBQ-Team aus Ettingen BL.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Share on Facebook
Please reload

Weitere Beiträge
Please reload

Please reload