Über die Bell BBQ Masters Series

Seit 2013 finden die offiziellen Schweizer Grillmeisterschaften der Swiss Barbecue Association (SBA) im Rahmen der Bell BBQ Masters Series in der Einzelkategorie (Bell BBQ Single Masters) und den Teamkategorien für Profis und Amateure (Bell BBQ Team Series SBA) statt. Eine Fachjury der SBA bewertet die Grillkreationen; die Sieger der Vorausscheidungs-Serien qualifizieren sich für den Finaltag.

Modus der Veranstaltungen 2020

 

Bei der Burger Challeneg kann jeder Teilnehmer maximal drei Burger einsenden (Informationen auf www.burgerchallenge2020.ch) Die Teilnahme ist kostenlos. Der Finaltag findet am 5. September in Winterthur statt.

Preise

1. Preis 2020: 5000 Schweizer Franken in bar.
 

Die Hall of Fame der Bell BBQ Single Masters

An den Bell BBQ Single Masters wird seit 2013 der Schweizer Einzelgrill-Meister erkoren – oder besser gesagt: Meister und Meisterin! Drei der bisherigen sechs Champions sind weiblich: Jill Saner (Villigen AG) im Jahr 2013, Rahel Betschard-Scheurer (Suhr AG) im 2015 sowie Rita Zingg (Hinterkappelen BE) im 2018 liessen sämtliche teilnehmenden Grillchefs hinter sich und durften am Ende über einen nie erwarteten Triumph jubeln.
Die übrigen Champions hiessen Marc Zubler (Kölliken AG) im 2014, Maurice Meyer (Büttikon AG) im 2016 sowie Patrick Straub (Basel) im 2017. Damit wurde Straub der erste Champion, der nicht aus dem Kanton Aargau stammt. Am meisten Ehrenplätze sammelte bislang Rita Zingg (Hinterkappelen BE). Sie wurde drei Mal in Serie Zweite (2015–2017), bevor sie im 2018 in Wil zum ersten Titel kam. 2019 hiess der Grillkönig Reto Kaiser aus Heiligkreuz SG.
 

Reglement

Die Profi-Juroren

Wer an den Bell BBQ Single Masters teilnimmt, hat auch die Gelegenheit, sein Können am Grill von einer Profi-Jury bewerten zu lassen. Alle Juroren haben offizielle Kurse der Swiss Barbecue Association belegt und beurteilen als Fachmann und Fachfrau, was sie in den Food-Containern vorfinden, die von den Teilnehmern anonym abgegeben werden. Die Regeln sind transparent, so dass alle Teilnehmenden unabhängig von Ort und Serie die gleichen Bedingungen haben. Total sind es vier Kriterien, die unterschiedlich gewichtet werden und letztlich eine Gesamtnote ergeben. Der Blick auf die nachfolgende Tabelle zeigt, dass der Hauptbestandteil des geforderten Menüs gut zwei Drittel der Gesamtnote ausmachen – dass aber auch die Optik und die Beilagen im Zweifelsfall über die Rangierung entscheiden können.

Neu bewertet wird bei den Einzelgrilleuren ab 2019 auch die beste Sauce – dies im Rahmen des „Hellmann’s Saucen Contest“. Der Saucen Master 2019 erhält einen zusätzlichen Preis – einen Gutschein von Fr. 500.- für eine Grillparty.

Erklärung der Wertungskriterien und der Gewichtung:

 

A: Aussehen des Gesamtgerichtes

Gewichtung: 0.70

B: Biss + Garstufe des Hauptbestandteiles

Gewichtung: 1.20

C: Geschmack des Hauptbestandteiles

Gewichtung: 1.40

D: Geschmack + Garstufe der Beilagen

Gewichtung: 0.70

 

Maximale Punktzahl pro Kriterium = 27

Jill Saner - Siegerin 2013